Ein Gefühl, das du öfter haben solltest – und 5 Tipps, wie du das erreichen kannst!

Ein Gefühl, das du öfter haben solltest – und 5 Tipps, wie du das erreichen kannst!

DankbarkeitDie Rede ist von einem tiefgreifenden, nachhaltigen, universellen Gefühl. Ein Gefühl, das dich verbindet mit dem was ist, was du bist und was du sein kannst. Ein Gefühl, das deine Wahrnehmungsfilter neu einstellt und für mehr Glück und Zufriedenheit sorgt. Ein Gefühl, das die Welt gleich ein bisschen schöner macht…. … das Gefühl der Dankbarkeit.
Mal ehrlich: wann warst du das letzte mal so richtig, aus tiefem Herzen, für etwas dankbar? Ich meine so sehr, dass es dir die Tränen in die Augen trieb? Du weißt es nicht? Ich fürchte, dann ist das schon lange her. Ganz so intensiv muss es aber gar nicht sein, es genügt schon ein kleines bisschen Dankbarkeit, um sich sofort besser zu fühlen.
Ist es nicht so, dass wir viel zu oft all das Gute in unserem Leben schon für selbstverständlich erachten und uns andererseits jedoch all zu leicht über selbst kleine Störungen aufregen? Über den Radfahrer, der sich so breit macht, dass wir den Gegenverkehr vorbei lassen müssen, ehe wir ihn überholen können? Über die umständliche neue Bedienung in unserem Lieblingsrestaurant, die viel länger für alles braucht als die Kollegin? Über die alte Dame vor dir an der Käsetheke, die sich nicht entscheiden kann?
Wir haben es immer eilig, unsere Dinge zu tun, wir wollen dabei nicht gestört und nicht aufgehalten werden. Und wenn das doch passiert, sind wir zumindest genervt, wenn nicht sogar gereizt oder ungehalten. Und wem schadet das? Interessiert das Irgendjemanden? Wohl eher nicht! Also – warum lassen wir es nicht einfach?
Wie wäre es stattdessen, wenn wir einfach mal dankbar dafür wären, bequem in einem Auto zu sitzen, vor Wind und Wetter geschützt, oder dafür, es uns leisten zu können, überhaupt ein Lieblingsrestaurant zu haben, das wir öfter aufsuchen können, oder dafür, dass sich vor uns an der Käsetheke eine riesige Auswahl bietet, die uns zur Verfügung steht und die wir in Ruhe bewundern können? Wie wäre es, wenn wir einfach mal dankbar wären für das was wir haben und tun können?

Positive EinstellungWer würde wohl am meisten von dieser anderen Einstellung profitieren?

In erster Linie doch wir selbst! Und weil wir uns so gut fühlen, können wir auch gleich mal vor uns einen Autofahrer aus der Parklücke rauslassen, der Bedienung ein freundliches, aufmunterndes Lächeln schenken und der alten Dame vor uns an der Käsetheke vielleicht eine Empfehlung geben. Dann wirkt sich unsere neue Grundstimmung auch gleich noch positiv auf andere Menschen aus.

Du hast die Wahl, jeden Tag aufs Neue, wie du auf eintretende Ereignisse reagierst. Du selbst entscheidest darüber, wie du dich fühlst. Entscheide dich für ein gutes Gefühl!

Vielleicht probierst du mal folgende 5 Tipps aus: Sei geduldig – sowohl mit dir selbst, aber auch mit anderen. Jeden Tag erhältst du 1.440 Minuten, das sind 86.400 Sekunden. Sei dankbar dafür. Auf die eine oder andere kommt es nicht an.

  1. Denke nicht an das, was dir fehlt, sondern achte mal darauf, wieviel Schönes es in deinem Leben gibt. Ja, wir alle haben auch Probleme und Sorgen, aber wir alle haben auch Grund, dankbar für etwas zu sein. Wir müssen uns dies nur bewusst machen.
  2. Wenn du gerade im Begriff bist dich zu ärgern, besinne dich lieber darauf, was genau in dieser Situation positiv ist. Es gibt immer irgendetwas.
  3. Zeige den Menschen, die etwas für dich tun – selbst wenn sie dafür bezahlt werden – deine Dankbarkeit. Nehme Blickkontakt auf, sage ihnen etwas ehrlich gemeintes Nettes, Anerkennendes, Wertschätzendes. Wir alle möchten doch für unsere Arbeit auch Wertschätzung erhalten, oder?
  4. Nehme dir einen Moment und erinnere dich an die 5 bedeutendsten, glücklichsten Momente in den letzten 365 Tagen. Es fällt dir sicher leicht, dankbar dafür zu sein.
Und denke daran: unsere Einstellung…. ist eine kleine Sache, die einen GROSSEN Unterschied macht.
In diesem Sinne: sei gut zu dir selbst!
Lieben Gruß
signatur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Melde dich zum Newsletter an...

Melde dich zum Newsletter an...

...und erhalte Impulse und Anregungen per E-Mail!

Fast geschafft! Öffne deine E-Mails und bestätige die Anmeldung.